Filmprojekt

Filmprojekt 2Ich war letztes Jahr auch im Filmprojekt: Es gab immer viel zu tun, viel Spaß und ganz viel Aufwand –  auch mit Stress verbunden (aber im positiven Sinne).

Das Filmprojekt: Die Ideen werden im Keller eines Museums von Schülern entwickelt und auf der Straße umgesetzt. Um 10 Uhr startet das Filmprojekt in der IGS Nordend und es geht Richtung Kommunikationsmuseum. Angekommen an der U-Bahnstation “Bornheim Mitte“, geht es mit der U4 zum “Willy Brandt Platz“ und von dort aus über den Main in den Keller des Kommunikationsmuseums. Dort findet das Projekt meistens statt, außer es kommt etwas dazwischen. Das Projekt wir von Hr. Atasoy und mit Hilfe von Jutta geleitet. An dem Projekt nehmen 15 Schüler der IGS Nordend aus den Jahrgängen 9 und 10 teil. Das Ziel ist es, Filme zu verschiedensten Themen zu produzieren. Innerhalb des Projektes werden die Schüler noch einmal in kleinere Gruppen aufgeteilt. Meistens dürfen diese Gruppen sich ein Thema für einen Film frei ausdenken. Themen des letzten Schuljahres waren z.B. Rassismus, die Pubertät und Wahlplakate der verschiedenen Parteien in Deutschland. Dieses Schuljahr gibt es bis jetzt z.B. das Thema zu einer öffentlichen Ausstellung “Freundschaft+“. Die Gruppe mit diesem Thema hatte die Idee, einen Film evtl. durch Interviews zu produzieren. Mithilfe von Macbooks, IPads und Stativen werden die Filme produziert. Es können natürlich auch Hilfsmittel benutzt werden, die man selber mitbringt. Als erstes gilt es eine Idee zu entwickeln und daraufhin ein Drehbuch zu erstellen, um sich daran weiterhin beim Filmdreh zu orientieren. Die Filme können mithilfe von Interviews, Schauspielerei und anderen kreativen Ideen entwickelt werden. Die Pausen dürfen dann gemacht werden, wenn es die verschiedenen Gruppen für richtig halten. Man kann raus gehen z.B. um sich beim Bäcker oder beim REWE etwas zu kaufen oder um einfach das Wetter zu genießen. Ende des Projekts ist meistens kurz vor 14 Uhr, da es etwas dauert bis alle wieder in der Schule angekommen sind.

23.08.2018 Nema

Advertisements