Bundestagswahl – Was wählst du?

Was wählst du„Wer einmal wählen gegangen ist, tut dies wahrscheinlich wieder. Und wer dreimal gewählt hat, wählt in der Regel für den Rest seines Lebens.“ so der Initiator der Juniorwahl Gerald F. Wolff. Ziel der Jugendwahl ist es Jugendliche, also noch nicht Wahlberechtigte für die Politik zu begeistern, denn seit 1976 nimmt die Wahlbeteiligung stetig ab. Von stolzen 90% sind nur noch 70% geblieben. Zu beachten ist, dass die fehlenden 30% vor Allem junge Bürger sind, die von den Folgen der Wahlen am meisten haben.

Das bisher bekannte Ergebnis der diesjährigen Jugendwahl stimmt größtenteils mit denen der Umfragen bei bereits Wahlberechtigten überein, allerdings gibt es zwei bedeutsame Unterschiede: Zum einen ist die CDU längst nicht so dominant mit gerade mal 28%, zum anderen hat die Grüne statt knappen 8% ganze 16%.  Um herauszufinden, was man bei den vielen Parteien, die in vielen Punkten auch noch derselben Meinung sind, wählen soll, gibt es den Wahl-o-mat.

Dieser stellt einem Fragen, welche in den Wahlprogrammen der Parteien behandelt werden und wertet so aus, mit welcher Partei das eigene Interesse am meisten übereinstimmt.

 Loki

 (Quelle: Spiegel.de)

 

Advertisements