Uncategorized

Dippemess

Dippemess

pixabay.com

Die Dippemess ist in vollem Gange. Wie jedes Jahr läuft im Frühjahr und Herbst die Dippemess auf dem Festplatz vor der Eissporthalle. Die Dippemess ist das größte und älteste Frankfurter Volksfest. Sie wurde im 14.Jahrhundert erstmals erwähnt. Damals noch „Maamess“ (Mainmesse) genannt, war ein Verkaufsmarkt für Haushaltswaren unter anderem auch Töpfe frankfurterisch „Dippe“ was zu dem heutigen Namen führte. Heute sind alle Verkaufsstände bis auf Essensstände verschwunden und durch Spaß Attraktionen ersetzt worden. Von Achterbahn über Kettenkarussell bis hin zum Riesenrad. Für jedes Alter ist etwas dabei.

 

Ich persönlich besuche jedes Jahr die Dippemess, auch zwar nur einmal. Entweder im Frühling oder im Herbst. Die meisten Fahrgeschäfte sind zwar nichts für mich, vor all dem die die einen Rumschleudern. Trotzdem sind Geisterbahn und Autoscooter einfach immer wieder super. Am besten besucht man die Dippemess mit Freunden. Dann wird es einerseits lustiger und vielleicht traut man sich Dinge zu machen die man sonst nicht manchen würde.

Wer jetzt noch eventuell Interesse hat, sollte sich beeilen. Man kann noch bis zum 15. April bei der Dippemess vorbeischauen. Die endet dann um 22 Uhr mit einem großen Feuerwerk.

Von Hagelkorn 12.04.18

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s