Uncategorized

Mit fremden Federn geschmückt

origami-3184786_960_720Nach den Oberbürgermeister-Wahlen am Sonntag gehen Peter Feldmann (SPD/46%) und Bernadette Weyland (CDU/25,4%) in die Stichwahl am 11. März. Weyland gewann nur in drei Stadtteilen die Oberhand über Feldmann. Außerdem sprachen die Linken und Volker Stein sich bereits für den aus dem Amt kommenden aus. Auf dem Stichwahlplakat befindet sich der Punkt „ökologisch Handeln“, der verdeutlichen soll, dass Feldmann nicht nur Sozialpolitiker ist.

Aber es gibt einen Grund, warum die Grünen ihre Wahlempfehlung nicht auf Feldmann richten. Im November nämlich brachte die SPD eine Bilanz-Broschüre raus, die von den Grünen hart kritisiert wurde. In der Broschüre wurden Punkte genannt, die eigentlich von anderen Politikern durchgesetzt wurden. Zum Beispiel das zentrale Anmeldesystem für Kindergartenplätze wurde eigentlich von Sarah Sorge (Grüne) eingeführt, laut den Grünen, sogar gegen den Willen Feldmanns. Aber auch die „Neue Altstadt“ wird als Verdienst Feldmanns ausgegeben, obwohl diese eigentlich aus der schwarz-grünen Koalition hervorging. Zu guter Letzt wurden auch Jubiläen und Auszeichnungen als sein Verdienst gekennzeichnet, wobei diese auch unter jedem anderen Bürgermeister stattgefunden hätten.

Allerdings hat er natürlich auch eigenes erreicht, z.B. einen Mietpreiserhöhungsstopp beim städtischen Wohnungsunternehmen ABG Holding oder auch eine Fahrpreissenkung im öffentlichen Nahverkehr. Wie man merkt, sind das die Punkte, die von der schwarz-grünen Koalition nicht wirklich behandelt werden.

 

Loki

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s